<< Zurück zur Übersicht

18.01.2017

Schulterschmerzen / Schulteroperation

Schulterschmerzen sind mit einer der häufigsten Gründe für einen Besuch beim Orthopäden.

Als Spezialist im Bereich der Schulterchirurgie berate ich Sie gerne in meiner Ordination. 

Ursachen sind meist ausgiebige Überkopf Tätigkeiten, frühere Schulterverletzungen und insuffiziente Schultermuskulatur. Beim sogenannten Impimgementsyndrom (Schulterdachenge) kommt es zu einer Reizung des Schleimbeutels mit entsprechenden Schmerzen bei Heben des Armes über die Waagrechte. Ursachen sind meist ein Knochensporn oder ein durch Muskelschwäche hochgewanderter Oberarmkopf.

Weitere Erkrankungen des Schulterbereichs sind Verkalkungen oder Risse im Bereich derRotatorenmanschette, einer wichtigen vierteiligen Sehne. In Anfangsstadien kann eine konservative Therapie mit Infiltrationen und Physiotherapie helfen.

Bei OP-Indikation wenden wir arthroskopische Techniken (Schlüssellochtherapie) zur Rekonstruktion der Rotatorenmanschatte oder zur Entfernung von Schleimbeutel und Kalkherden an. Nach Operation ist eine ausgiebige Physiotherapie immer von Nöten um Schmerzfreiheit und gute Beweglichkeit zu erreichen. So ist eine rasche Rückkehr zu beruflicher und sportlicher Aktivität gewährleistet.




<< Zurück zur Übersicht