<< Zurück zur Übersicht

19.01.2017

Carpaltunnelsyndrom / Operation

In meiner Ordination berate ich Sie als Spezialist für Operationen des Karpaltunnelsyndroms gerne!  

Das Carpaltunnelsyndrom ist eine Erkrankung bei der der Mediannerv im Bereich des Handgelenkes eingeklemmt wird. Die Ursachen liegen in einer Verdickung und Schwellung der darunterliegenden Beugesehnen, die den Nerven gegen das sogenannte Retinakulum, ein recht straffes Band, drücken. Die Symptome sind Schmerzen und Taubheitsgefühl in den daumenseitigen drei Fingern. Die Patienten wachen oft nachts auf und müssen die Hand durchschütteln um eine Besserung zu erfahren.

Diagnostisch wird neben der klinischen Untersuchung die Nervenleitgeschwindigkeit gemessen, um die Einklemmung zu bestätigen. Konservative Therapien sind abschwellende Medikamente, ergotherapeutische Maßnahmen und spezielle Handgelenkschienen, die auch in der Nacht getragen werden sollten.

Helfen die konservativen Behandlungen nicht, kommt die Operation in Frage bei der das Retinakulum gespalten wird damit der Nerv nicht mehr komprimiert wird. Sofern die Operation sorgfältig durchgeführt wird, sind die Erfolgsaussichten sehr gut.




<< Zurück zur Übersicht