Sportorthopädie bei Sportverletzungen

Sport ist gesund! Wer regelmäßig aktiv ist, stärkt sein Herz-Kreislauf-System und verschafft sich einen Ausgleich vom stressigen Alltag. Gleichzeitig setzen wir unseren Bewegungsapparat jedoch einer größeren Belastung und einem erhöhten Unfallrisiko aus.

Vorsicht bei Stop-and-Go-Sport

Sportverletzungen lassen sich leider nie gänzlich ausschließen. Besonders belastend für die Gelenke sind Stop-and-Go-Sportarten wie zum Beispiel Tennis und Fußball. Sollten ein - eigentlich gesundheitsförderliche - sportliche Einsatz zu Verletzungen geführt haben, finden Patienten im Gelenkzentrum von Dr. Erdal Cetin, der unter anderem auf Sportorthopädie spezialisiert ist, professionelle Hilfe.

Im Rahmen der Sportorthopädie werden im Gelenkzentrum folgende Beschwerden und Verletzungen behandelt:

  • Hüfte: Impingement ("Fußballerleiste"), Knorpeltherapie
  • Knie: Meniskusverletzungen, Kreuzbandverletzungen, Seitenbandverletzungen, Knorpelverletzungen, Instabilitäten (arthroskopische Behandlung)
  • Schulter: Rotatorenmanschettenverletzungen, Labrumabrisse, Bizepssehnenverletzungen, Knorpeltherapie, Impingement mit Schleimbeutelentzündung
  • Ellenbogen: Tennisarm und Golferellenbogen (konservativ und operativ), Instabilitäten und Knorpelverletzungen
  • Hand: Sehnenverletzungen, Überlastungssyndrome, Diskusverletzungen (arthroskopisch), Bandverletzungen (offen und arthroskopisch)
  • Fuß: Achillessehnenverletzungen, Bandverletzungen, Überlastungssyndrome
  • Konservative Therapien: Einlagenversorgung, Schienenversorgung, Stoßwellentherapie, Knorpeltherapie