Bernhardt-Roth-Syndrom

Was ist ein Bernhardt-Roth-Syndrom?

Als Bernhardt-Roth-Syndrom (Meralgia paraesthetica) wird die chronische Kompression des rein sensiblen Beinnervs (Nervus cutaneus femoris lateralis) am Leistenband an der Hüftaußenseite bezeichnet. Betroffene leiden unter brennenden Schmerzen bzw. Missempfindungen bis hin zu Taubheitsgefühlen am vorderen und seitlichen Oberschenkel. Durch langes Stehen oder Liegen können sich diese Symptome verschlimmern.
Linderung tritt meist im Sitzen auf. Häufig werden die Beschwerden einfach durch zu enge Kleidung, etwa durch zu festsitzenden Jeans (Skinny Jeans) oder Gürteln verursacht.

Was wir empfehlen:

Die Therapie erfolgt zunächst immer konservativ. Zu enge Kleidung sollte auf jeden Fall vermieden werden. Bei Übergewicht raten wir außerdem zur Gewichtsreduktion. Eine Operation und Freilegung des sensiblen Nervs, ist nur in den seltesten Fällen notwendig.