Knieendoprothese

Das Knieprothesenkonzept für schnelle Rehabilitation


Die Kniegelenksendoprothetik SPORT-KNEE ist eine innovative Methode, die eine minimal-invasive Operationstechnik mit modernsten Implantaten und der individualisierten Schnittblocktechnik kombiniert. Durch Verwendung des sogenannten Subvastus oder Midvastus-Zugang wird unter Schonung von Bändern und Sehnen die Prothese in das Kniegelenk eingesetzt.

Die Implantate sind aus modernsten Metalllegierungen hergestellt. Das besondere Design ermöglicht hohe Bewegungsradien für eine optimale Funktion. Die spezielle, keramikähnliche Implantatoberfläche OXINIUM reduziert den Abrieb und gewährleistet eine Überlebenszeiten des Implantats von 30 Jahren und mehr. Weltweit wurden bisher schon 300.000 Implantationen mit ausgezeichneten Ergebnissen dokumentiert.

Bei der individualisierten Knieendoprothese werden anhand von MRT- oder CT-Bildern des Patienten spezielle Schnittblöcke individuell und massgenau angefertigt. Diese werden bei der Operation an den Knochen angebracht und erlauben eine exakte Schnittführung und Achsausrichtung.

Die Vorteile des Kniekonzepts SPORT-KNEE:

  • Zusätzliche Eingriffe und Manipulationen am Knochen sind nicht nötig
  • Kürzere Operationzeit und damit weniger Blutverlust und geringeres Infektionsrisiko
  • Rasche Rückkehr ins Berufsleben sowie zu sportlichen Aktivitäten

SPORT-KNEE-Informationsbroschüre


(Fotos: smith & nephew)